Skip to main content

News

head uk2

Ziel der Studie war es, einen möglichen Ersatz für das bewährte Mittel Chlorhexidin im Bereich der Mundhygiene zu finden. Die Wirksamkeit von Chlorhexidin ist unumstritten, jedoch ist u.a. der Alkoholgehalt störend. Außerdem kann es zu Nebenwirkungen wie z.B. Geschmacksstörungen, Überempfindlichkeit der Zunge oder Zahnverfärbungen kommen.

Das positiv geladene Biopolymer Chitosan verfügt über zahlreiche Eigenschaften, die eine Anwendung in Zahnpasta nahelegen:

  • Antibakteriell / bakteriostatisch: hemmt Wachstum Karies erregender Bakterien
  • Wirkung gegen Zahnbelag und Zahnstein
  • Blutstillen
  • Wundheilend
  • Entzündungshemmend
  • Fördert den Speichelfluss

 

Neben Chitosan wurden Kräuterextrakte aus Pterocarpus marsupium (Malabarkino), Stevia rebaudiana (Süßkraut) und Glycyrrhiza (Süßholz) sowie Eugenol (Nelkenöl) in der Zahnpasta eingearbeitet, welche folgende Wirkungen erzielen:

  • Antimikrotisch
  • Förderung des Speichelflusses
  • Antibakteriell, verjüngend, wundheilend, entzündungshemmend, schmerzstillend
  • Hemmung von Mundgeruch

 

Über vier Wochen wurde eine klinische Studie durchgeführt. Die Probanden mit dentalen Problemen wurden in drei Gruppen unterteilt.

 

Gruppe 1        Gruppe 2         Gruppe 3    

Die Placebo-Gruppe putzte während der gesamten Studiendauer mit einem Placebo-Präparat ohne Chitosan und Kräuterextrakte die Zähne.

 

Die Positivkontrollgruppe - spülte täglich mit Chlorhexidin Gluconat (0,2% w/v).

 

   

Die Testgruppe - putzte mit der neu entwickelten Chitosan-Kräuter-Zahncreme die Zähne.

 

 

Nach zwei beziehungsweise vier Wochen wurden der Plaque-Index sowie die Zahl der Keime im Mund der Probanden bestimmt. Folgende Ergebnisse wurden festgestellt.

 

Messzeitpunkt          
Durchschnittlicher Plaque Index der untersuchten Gruppen  
Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3
Ausgangsmessung 1,96 ± 0,07    1,94 ± 0,02 1,93 ± 0,14
2 Wochen 1,76 ± 0,13 1,55 ± 0,55 1,16 ± 0,07
4 Wochen 1,6 ± 0,06 0,91 ± 0,04 0,57 ± 0,06

 

 

 

  

   

Messzeitpunkt           
Rückgang der Bakterienzahl in %                       
Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3
2 Wochen 13,79 ± 4,75 23,68 ± 5,74    58,98 ± 11,73
4 Wochen 22,27 ± 4,72    52,76 ± 6,51 85,29 ± 2,16

 

Die Ergebnisse zeigen deutlich eine  Überlegenheit der neu entwickelten Zahncreme gegenüber der Positiv-Kontrollgruppe. Die Studie untermauert die Tatsache, dass sich die Anwendung von Chitosan in Zahnpflegemitteln Zähne und Zahnfleisch schützt und sich positiv auf die Mundgesundheit auswirkt.

Weitere Informationen über Material und Methoden finden Sie unter folgendem Link.

Das umfangreiche Sortiment von HMC+ in der Produktlinie Chitocare bietet auch für die Anwendung in Mundspülung und Zahnpasta das geeignete Chitosan. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail. Wir sind Ihnen bei der Auswahl des richtigen Chitosan für Ihr Endprodukt gern behilflich. Im Bereich Downloads können Sie die einzelnen Spezifikationen einsehen.

Tel.: +49 (0) 345 - 279 963 07
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Quelle:

Mohire, Nitin C.; Adhikrao, Yadav V.: Chitosan-based polyherbal toothpaste: As novel oral hygiene product. Indian J Dent Res 2010; 21: 380-384.

 

 

Die Ergebnisse zeigen deutlich eine  Überlegenheit der neu entwickelten Zahncreme gegenüber der Positiv-Kontrollgruppe. Die Studie untermauert die Tatsache, dass sich die Anwendung von Chitosan in Zahnpflegemitteln positiv auf die Mundgesundheit auswirkt.

Weitere Informationen über Material und Methoden finden Sie unter folgendem Link. (http://www.ijdr.in/article.asp?issn=0970-9290;year=2010;volume=21;issue=3;spage=380;epage=384;aulast=Mohire)

Das umfangreiche Sortiment von HMC+ in der Produktlinie Chitocare bietet auch für die Anwendung in Mundspülung und Zahnpasta das geeignete Chitosan. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail. Wir sind Ihnen bei der Auswahl des richtigen Chitosan für Ihr Endprodukt gern behilflich. Im Bereich Downloads können Sie die einzelnen Spezifikationen einsehen.

Tel.: +49 (0) 345 - 279 963 07
E-Mail: sales(at)medical-chitosan.com (Link)


Quelle:

Mohire, Nitin C.; Adhikrao, Yadav V.: Chitosan-based polyherbal toothpaste: As novel oral hygiene product. Indian J Dent Res 2010; 21: 380-384.

chitosan, Klinische Studie, antibakteriell, oral

  • Erstellt am .

Kongresse und Messen

Treffen Sie uns 2024 auf folgenden Messen:

  • 14. PBP World Meeting/ Research Pharm, Wien, Österreich, 18.-21.03.2024
  • EPNOE Workshop on Analytics of Polysaccharides, ETH Zürich, Zürich, Schweiz, 25.-26.06.2024
  • CPHI, Mailand, Italien, 08.-10.10.2024
  • MEDICA 2024, Düsseldorf, Deutschland, 11.-14.11.2024

Zur Vereinbarung von Terminen, bitte kontaktieren Sie Frau Richter über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Kontakt

  • Heppe Medical Chitosan GmbH
    Heinrich-Damerow-Straße 1
    D-06120 Halle (Saale)
  • Tel.: +49 (0) 345 27 996 300
    Fax: +49 (0) 345 27 996 378
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

News

Chitosan Laktat im Vollkornbrot?

Vollkornbrot hat im Vergleich zu Weißbrot viele gesundheitsfördernde Eigenschaften, allerdings oft eine härtere Kruste, weniger Volumen und eine dichtere Textur. In der vorgestellten Studie sollen die Eigenschaften von Vollkornbrot durch Chitosan Laktat verbessert werden.

Mikrofluidik zur Herstellung von Chitosan-TPP Nanopartikeln

Mikrofluidik kann durch das auf dem Nanolitergenaue Mischen die physiochemischen Eigenschaften von Nanopartikeln genau kontrollieren. Aus dem Grund soll in der vorgestellten Studie mit Hilfe von Chitosan der Heppe Medical Chitosan GmbH Nanopartikel zum Transport von Peptidwirkstoffen entwickelt werden. 

3D biogedruckte Chitosan-Netzwerke für dentale Anwendungen

Dentale, bakterielle Erkrankungen wie Paradontitis können zu Zahn- und Knochenverlust führen. In der vorgestellten Studie wurden Chitosan, Gelatine und Scutellariae baicalensis radix zu einem Hydrogel kombiniert um über 3D-Bioprinting ein entzündungshemmendes Implantat herzustellen.

Chitosan im Teebeutel? – Nationaler Tag des Frühstücks am Arbeitsplatz in den USA

Tee oder Kaffee ist sicherlich eine Philosophiefrage. Was wird als Erstes nach dem Ankommen im Unternehmen getrunken? In allen Fällen geht es um einen guten Start in den Tag. Aber ist zu viel Koffein gut? Kann man da nicht auch etwas mit Chitosan machen? Wir haben uns umgeschaut und sind in Südkorea fündig geworden. Ein Neuartiger Teebeutel, der den Tee im Becher selbst entkoffeiniert. Verwendet wurde dafür ein Alginat-Chitosan Hydrogel.

Cisplatin-Chitosan-Mikropartikel um wiederkehrenden Brustkrebs zu verhindern

Brustkrebs ist die häufigste bei Frauen auftretende Krebsart. Um das Auftreten von Metastasen und das Wiederkehren von Tumoren zu verhindern, soll in der vorgestellten Studie ein Hydrogel Brustimplantat hergestellt werden, dass mit Cisplatin-Chitosan-Mikropartikeln beladen ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.